01.04.2015:

WISI-Fachseminare im Jahr 2015:

Aktuellstes Wissen für das digitale Fernsehen der Zukunft

Der deutsche TV-Zuschauer sieht Fernsehen am liebsten hochauflösend und tauscht nach jüngsten Studien alle fünf bis sechs Jahre sein älteres gegen ein neues TV-Gerät aus. Dabei verfügen inzwischen schon über 25 Prozent aller Haushalte in Deutschland über ein SmartTV-Gerät, das sich mit dem Internet verbinden lässt. Zeitgleich ersetzen vor allem die jüngeren Generationen den klassischen Fernseher zunehmend durch mobile Endgeräte wie Smartphones, Tablets und PCs. Dies stellt WISI-Partner und Fachbetriebe vor die Aufgabe, sich noch intensiver mit den aktuellsten und zukünftigen Entwicklungen beim TV-Empfang über Satellit, Kabel und IP-Netze zu befassen.

Damit sie dies noch gezielter tun können, bietet WISI als führender Anbieter von TV-Empfangs- und Verteiltechnik auch im Jahr 2015 Fachseminare und Schulungen an, die sich an der täglichen Praxis orientieren. Mit diesen Schulungen besitzt WISI inzwischen im deutschen Markt schon fast ein Alleinstellungsmerkmal. Die zweitägigen Schulungskurse vermitteln das notwendige Wissen in noch komprimierterer Form und machen den Fachmann fit für die kommenden Herausforderungen. Alle Lehrgänge finden im eigenen WISI-Schulungszentrum in Niefern statt.

Traditionell legt WISI dabei äußersten Wert auf einen ausgewogenen Mix aus Theorie und Praxis. So beziehen die Fachseminarleiter alle Teilnehmer aktiv in den Ablauf mit ein. Ein weiteres Plus ist die Rücksichtnahme auf den laufenden Fachbetrieb. Daher finden die Fachseminare Donnerstag und Freitag statt. Deren Kosten betragen 230 € zzgl. gesetzlicher Mehrwertsteuer. Viele Partner und Fachbetriebe sind darüber hinaus an individuellen Kursen interessiert. Nach Absprache organisiert WISI diese gerne an gesonderten Terminen.

Anmeldungen sind direkt unter www.wisi.de oder über das WISI-Marketing unter Tel: 07233 - 66 364 (Fax: 07233 - 66 416) möglich.
 
Inhalte und Termine für WISI-Fachseminare im Jahr 2015

Seminar Hausverteiltechnik

Das Seminar richtet sich überwiegend an Fachhandelsunternehmen für Elektrotechnik, Radiofernsehtechnik und Installationsbetriebe. Es befasst sich mit der Signalverteilung nach der Aufbereitung oder dem Übergabepunkt von Netzbetreibern. Vermittelt werden Grundlagen der Hausverteiltechnik, Normen und Vorgaben. Weitere Schwerpunkte sind Konzeptentwicklungen für die Praxis, Planungsgrundlagen und Beispiele sowie der richtige Umgang mit dem Installationsmaterial. Zudem befassen sich die Teilnehmer mit  Störursachen und lernen, potentielle Probleme zu erkennen und zu vermeiden.

Termin:

  • 22. und 23. Oktober 2015


Seminar IP-Aufbereitung in Kopfstellen
Dieses Seminar wendet sich an Installationsbetriebe, die Radio- und Fernsehprogramme in Datennetzen bereitstellen müssen, bzw. die Versorgung von Objekten über Netzwerkinfrastrukturen realisieren möchten. Gezeigt wird die Aufbereitung von DVB-S/S2-/T-/C-Signalen in IP-Transportströmen. Vermittelt werden dabei u.a. Grundlagen für IPTV, das Zusammen- und Bereitstellen ausgewählter Programmangebote, der Umgang mit Signalen und Inhalten, Rahmenbedingungen und Besonderheiten bei der Signalbereitstellung, das Zusammenstellen von Multiplexen sowie das Bereitstellen definierter Signale für Kabelfernsehanlagen. Am Praxisbeispiel der Konfiguration eines Systems  für die Einspeisung in HFC-Netze, Hotelanlagen oder für IPTV-Anlagen üben die Teilnehmer das Erlernte.

Termine:

  • 28. und 29. Mai 2015
  • 12. und 13. November 2015


Seminar Satellitenempfangstechnik
Das Seminar vermittelt Grundlagenwissen und Rahmenbedingungen zu Signalwegen, Signalqualitäten und Signalarten für die SAT-Übertragung. An Beispielen für Verteillösungen via Multischalter, Unicable und Glasfasertechnik lernen die Teilnehmer Planungsgrundsätze für unterschiedliche Umgebungen kennen und wie sich Fehler vermeiden lassen. Praxisbeispiele runden das Seminar ab.

Termin:

  • 17. und 18. September 2015


Seminar Signalaufbereitung
Das WISI-Seminar befasst sich mit den Grundlagen der Signalaufbereitung. Gegenstand sind Arten der Signalaufbereitung von unterschiedlichen Signalquellen wie z.B. DVB-T / C/ S/ S2/ AV zur Einspeisung  in koaxiale Verteilstrukturen. Vermittelt werden Beispiele für die Signalbereitstellung in unterschiedlichen Versorgungsbereichen sowie Planungsbeispiele für Anlagenkonzepte in der Praxis. Dabei gibt WISI Tipps für die Auswahl und Zusammenstellung der Komponenten und die Signalzuführung zur Aufbereitung und zeigt die Anforderungen an Ausgangssignale auf. Im praktischen Teil wird die Programmierung direkt an der Technik an der Basiseinheit OH50A des erfolgreichen Kopfstellensystems OH geübt.

Termin:

  • 08. und 09. Oktober 2015