02.06.2015:

WISI auf der ANGA COM 2015:

Effiziente Systemlösungen für den Auf- und Ausbau von Netzen der nächsten Generation

Das rasant steigende Videovolumen sowie das schnelle Zusammenwachsen von Fernsehen und Internet stellen Betreiber beim Auf- und Ausbau leistungsstarker TV-Kopfstellen und Verteilnetze der nächsten Generation vor große Herausforderungen. Gefragt sind intelligente Systeme, die sich ohne hohen zeitlichen und wirtschaftlichen Aufwand den zukünftigen Anforderungen an die eigenen Infrastrukturen anpassen lassen. Passende Antworten und eine Fülle intelligenter Lösungen für Netzbetreiber hält die WISI Communications GmbH & Co. KG (WISI) am Stand E9 in Halle 10.2 bereit. Zu den Highlights gehören die beiden erweiterten Kopfstellensysteme TANGRAM und CHAMELEON. Die vielseitige optische Accessplattform OPTOPUS hat WISI in Richtung DOCSIS 3.1 und 1,2 GHz weiter ausgebaut. WISI führt zur ANGA COM eine neue Produktlinie für DFC-Netze (Digital Fiber Coax) ein. Das erste Produkt dieser Linie ist das „Distributed CMTS System“ (Cable Modem Termination System) WISI GV10. Mit dem Partner INCA Networks zeigt WISI zudem erstmals eine umfassende Lösung für OTT- und Multiscreen-Anwendungen.

TANGRAM
WISI hat sein erfolgreiches System TANGRAM für IPTV und analoge/digitale TV-Lösungen erweitert. Zur ANGA COM präsentiert WISI neue Module und Funktionalitäten für Gateway- und Edge-Anwendungen. Das Edge ISDB-T Modul GT 26 stellt bis zu zwei ISDB-T Kanäle bereit und kann somit bei vollbestückter Grundeinheit maximal 24 ISDB-T Kanäle in ein Kabelnetz einspeisen. Das lineare Transcoder-Modul GT 37 kann bis zu 4 HD bzw. 4 SD-Programme transcodieren. Es unterstützt die Formate 1080i, 720p, 576i und 480i sowie die Codecs MPEG-2 (H.262) und MPEG-4 (H.264). Eingangsoptionen für die Transkodierung sind ASI oder IP-Multicast bzw. Ausgangsoptionen ASI oder IP-Multicast/Unicast. Darüber hinaus hat WISI die Funktionalitäten der TANGRAM-Module um Security-Features erweitert und das Systemmanagement optimiert. Dabei sorgen verbesserte Steuerungsmöglichkeiten für eine signifikante Zeit- und Kostenersparnis.
TANGRAM ist ein intelligentes und gleichzeitig wirtschaftliches Headend-System und eignet sich optimal für alle Betreiber, die in ihren Netzinfrastrukturen das rasch steigende Volumen der via IP übertragenen Videosignale bewältigen müssen. Die Module der TANGRAM-Familie wandeln IP-Signale für die Einspeisung in analoge Zugangsnetze wie z.B. RF Overlay oder HFC in QAM, COFDM, ISDB-T, PAL, NTSC, SECAM und FM um. Als Plattform mit sehr hoher Dichte unterstützt TANGRAM äußerst kosteneffiziente Streaming- und Edge-Anwendungen (Edge-QAM, Edge-COFDM, Edge-PAL, Edge-ISDB-T und Edge-FM). Das System bietet alle notwendigen Funktionen für den Einsatz in professionellen Netzen, wie Redundanz für Netzteile, 1+1 und n+1 Redundanz, SNMP Schnittstelle, Wechsel aller Module und der Lüfter im laufenden Betrieb u.v.m.

CHAMELEON
Weltweit setzen immer mehr Kabel- und IPTV-Netzbetreiber jeder Größe auf das international preisgekrönte Kopfstellensystem CHAMELEON. Dieses ist für alle aktuellen und zukünftigen Anwendungen ausgelegt und eignet sich hervorragend für den Übergang von der analogen zur digitalen Welt sowie die Verbindung zwischen HFC- und IP-Verteilerplattformen. Zur ANGA COM zeigt WISI einige Erweiterungen dieses extrem flexiblen softwarebasierten Systems, das sich durch die Nachhaltigkeit seiner Komponenten und sparsamen Energieverbrauch auszeichnet. Hierzu gehören Features zur Erhöhung der Sicherheit für den Netzbetreiber, wie etwa Alarme für Monitoring sowie Verschlüsselung. WISI hat zudem die Steuerung des Systems weiter optimiert. CHAMELEON-Betreiber können durch diese erweiterten Steuerungsmöglichkeiten ihren Zeit- und Kostenaufwand reduzieren.
CHAMELEON ist mit seiner Vielseitigkeit in einer Hardware einzigartig auf dem Markt. Damit investiert der Netzbetreiber in ein langfristig sicheres System, das er ohne hohen Aufwand jederzeit seinen gewachsenen Ansprüchen anpassen kann. Alle Modulfunktionen dieses Kopfstellensystems lassen sich via Software Lizenzschlüssel aktivieren und konfigurieren. Software-Optionen sind u.a. DVB-Receiver für den Empfang unterschiedlicher Signalwege (DVB-S/S2/T/T2/ISDB-T, T2-MI), analoge und digitale Ausspielungen (Edge-QAM/COFDM/ISDB-T, Edge-PAL/NTSC/SECAM) MPEG-4 Decoder, IP- und ASI-Streamer sowie Remultiplexer und die Verschlüsselung.

OPTOPUS
WISI erweitert die modular aufgebaute Accessplattform OPTOPUS konsequent in Richtung DOCSIS 3.1 und 1,2 GHz, damit Netzbetreiber optimal auf den sich ständig erhöhenden Bandbreitenbedarf reagieren können. Gleichzeitig legt WISI bei den Modulen besonderen Wert auf eine Optimierung des Energieverbrauchs. Auf der ANGA COM zeigt WISI eine Reihe von Neuheiten und Erweiterungen.
Der neue LR10 FTTH Netzabschluss für den optischen Inhouse-Bereich hat einen integrierten optischen RF-Empfänger für CATV und SAT, eine Faserablage und lässt sich leicht an der Wand montieren. Für xPON Netze ist dieser auch mit integriertem WDM Filter verfügbar. LX15 S 3000 ist ein neuer optischer, regelbarer Full-Band-Sender für die optische Signalübertragung bis auf eine Entfernung von 60 Kilometern. Dieser eignet sich für alle HFC-Dienste und DOCSIS 3.1. Die Full-Band-Funktionalität vereinfacht den Betrieb von Kabelzugangsplattformen (CCAPs - Converged Cable Access Platform Architekturen), denn der Betreiber ist nicht mehr auf dedizierte Broadcast- und Narrowcast-Sender angewiesen. Der Frequenzbereich des dualen HFC-Senders LX 12 wurde in Richtung DOCSIS 3.1 erweitert. LX 12 vereinigt zwei Sender in einem Modul, ist sehr energieeffizient und unterstützt durch Test-Point-Toggling das Überwachen der eingegeben Signale. Neu sind ebenfalls ValueLine Nodes der Serie LR 2x für den Outdoor-Einsatz. Die FttB / FttLA Nodes für HFC, RFoG und RF overlay Anwendungen sind bereits DOCSIS 3.1 geeignet. Der modulare Node LR 22 ist ein Wideband-Downstream Empfänger (1260 - 1610nm) und CWDM Upstream. LR 23 (1310nm) und LR 27 (1550nm) sind HFC/RFoG Fiber Nodes mit CWDM Upstream.
OPTOPUS gilt als ideale Lösung für den Zuführungs- und Accessbereich und wird verstärkt im Rahmen großer Auf- und Ausbauprojekte in FTTx Netzen mit RF Overlay, RF over Glass Architekturen und in HFC-Netzen eingesetzt. Das System ist äußerst flexibel, zuverlässig und zeichnet sich durch seine zukunftsorientierte Technologie, hohe Dichte und sehr geringen Stromverbrauch aus.

WISI GV10 – Dezentrale CCAP-Lösung
WISI führt zur ANGA COM eine neue Produktlinie für DFC (Digital Fiber Coax) Netze ein. Das erste Produkt aus dieser Reihe ist die dezentrale CCAP-Lösung (D-CMTS - Distributed CMTS) WISI GV10. Dies ist ein Cable-Edge-Gerät für die Bereitstellung von Video-, Daten- und Sprachdiensten über Fernsehkabelnetze. Die Einführung von CCAP ermöglicht die Erzeugung und Verteilung von Video, Daten und Voice durch eine einzige digitale Plattform und damit die Optimierung von Investitions- und Betriebskosten in zentralen und regionalen Headends. Zudem wird durch ein standardisiertes Protokoll (R-PHY) die Digitalisierung der HFC Netze vorangetrieben.
WISI GV10 ist kompakt und kosteneffizient.Das neue Cable-Edge-Gerät verlagert die DOCSIS Signal- und Protokollverarbeitung aus der Kopfstelle über Glasfaser an den Ort der koaxialen Einspeisung. Es ist deshalb insbesondere für FTTB (GPON, P2P) Anwendungen im Hospitality-Bereich, bei alternativen Carriern und Kabelnetzen geeignet. Der Betreiber erhält durch GV10 mehr Service-Flexibilität, spart beim Investitionsaufwand und kann seine Betriebskosten senken.
Die CMTS stellt 16 64/256 QAM modulierte EuroDOCSIS Downstream-Kanäle bereit. Im Upstream unterstützt GV10 vier Upstream-Kanäle mit einer Breite von 1,6/3,2/6,4 MHz je Kanal. Modulationsarten sind QPSK/16QAM/32QAM/64QAM. Das neue WISI D-CMTS Produkt ist das erste einer Reihe weiterer Produkte für die Migration von heutigen HFC- zu DFC-Netzarchitekturen, die auf CCAP Spezifikationen basieren.

OTT und Multiscreen
Für Anwendungen im personalisierten Fernsehen (OTT und Multiscreen) präsentiert WISI mit seinem Partner INCA Networks eine vielseitige Lösung. Diese umfasst neben den notwendigen Produkten für „Multibitrate-Transcoding“ und Adaptive Streaming insbesondere fortschrittliche Benutzerschnittstellen-Funktionen wie das leistungsfähige VidiOS™ User Interface und einen Mosaic Builder. Für die Stream-Analyse gibt es darüber hinaus vielfältige Optionen.